KAPITEL
Sprechsaal

Talk: Feministisches Schreiben und Publizieren

Am 2. August ist LIBERTINE im Sprechsaal zu Gast, um zusammen mit der Journalistin und Autorin Caroline Rosales über feministischen Schreiben und Publizieren zu sprechen.

Caroline Rosales, geboren 1982 in Bonn, ist Autorin mehrerer Sachbücher, arbeitet als Redakteurin der FUNKE Zentralredaktion in Berlin und ist Kolumnistin der Berliner Morgenpost. Sie schreibt hauptsächlich über Kultur- und Gesellschaftsthemen. Mit ihren Beiträgen bei ZEIT Online über Prostitution, Mode, Mutterrollen oder Weiblichkeit sorgt sie gerne für Debatten.

Im Sprechsaal liest sie aus ihrem neuen Buch „Single Mom“.

„Single Mom“ ist persönlich und politisch. Caroline Rosales schreibt über das Leben als Single Mom und berichtet von den Schwierigkeiten, dem gesellschaftlichen Tadel. Sie erzählt von der Missgunst unter Müttern, finanziellen und beruflichen Problemen, Dates und Patchwork-Experimenten, aber auch von neu gewonnenen Freiheiten und ungeahnten Kräfte und das völlig überraschende, gefühlsextreme Leben mit zwei kleinen Kindern. Sie will kein Mitleid und keine Datingstipps, und trotzdem eine Antwort auf die Frage: Werde ich je wieder mit jemandem kuscheln, der größer als 120 Zentimeter ist? Humorvoll und ehrlich schreibt Rosales über ihr Leben als Alleinerziehende. „Ich wollte kein Mitleid und schon gar keinen neuen Papi für meine Kinder.“ Ihre gesammelten Texte findet ihr hier.

Talk & Lesung: Feministisches Schreiben und Publizieren

Sprechsaal, Marienstraße 26, 10117 Berlin

ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Auf Facebook findet ihr die Veranstaltung hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *