KAPITEL
43375703Steinem Life Co.indd

Verlosung: Gloria Steinem – My Life on the road

In den letzten 50 Jahren ist der Feminismus aus der Gegenkultur in den Mainstream gewandert. Gloria Steinem, Ikone der amerikanischen Frauenrechtsbewegung, war dabei. Und zwar nicht nur im Geiste, sondern ganz persönlich: In ihrer Biographie erzählt die 82-Jährige von ihrem rastlosen Leben »auf der Straße«, von Begegnungen mit Menschen in Taxis und Flugzeugen, bei ihrer Kampagnenarbeit und im politischen Betrieb.

Als die heute 82-Jährige ihre aktivistische Karriere begann, war sie Teil der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. 1963 stand sie in der Menge als Martin Luther King seine berühmte ‚I have a dream‘-Rede vor dem Lincoln Memorial in Washington hielt. Zwar war sie Teil des Protests gegen die Segregation und gegen den Vietnam-Krieg, berichtet Steinem in ihrem Buch. Aber erst als sie von einer Afroamerikanerin, die neben ihr in der Menge stand, gefragt wurde, wann denn Frauen auch mal für sich selbst einstehen würden, erkannte Steinem, dass auch sie selbst unter Diskriminierung litt, dass Sexismus und Rassismus verwandt waren. Die Erkenntnis, dass kein Mensch über einem anderen steht, dass Bürgerrechte Frauenrechte und Frauenrechte Bürgerrechte sind, treibt die Journalistin seither an.

Vielleicht wäre Steinem nie zum Sprachrohr einer Bewegung geworden, hätte man ihr damals die Gelegenheit gegeben, ihre Gedanken zu publizieren. Doch als junge Frau stieß sie im journalistischen Betrieb stets auf Ablehnung und Sexismus. Auch darüber berichtet sie in ihrem Buch in kurzen Anekdoten. Das respektlose Verhalten ihr gegenüber hat ihren Aktivismus allerdings nur befördert.

Als sie sich für einen investigativen Artikel als Playboy-Bunny verkleidet und das Hefner-Imperium infiltriert, findet sie erstes Gehör. Es dauert weitere Jahre, bis sie ihre Gedanken zur Women’s Liberation 1969 im New York Magazin veröffentlichen kann. Es folgen Auftritte in den Medien zusammen mit ihrer Freundin Dorothy Pitman Hughes, die Gründung des feministischen Magazins MS, zahlreiche Demonstrationen für Frauen- und Menschenrechte weltweit sowie viele Bücher und Publikationen. »My life on the road« fasst in Einzelstationen das bewegte Leben von Gloria Steinem zusammen. Es wird nicht das Letzte sein, was wir von Steinem hören. Solange sie kann, will sie weltweit unterwegs sein, um Frauen Gehör zu verschaffen.

Wir verlosen 5 x 1 Exemplar von »My life on the road«. Einfach bis 16. November eine Email mit den Betreff „Gloria Steinem“ an gewinnspiel@libertine-mag.com schicken. Viel Glück!

Text: Mae Becker

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *