KAPITEL
170117 Thjnk Museum Barberini East Side Gallery Caillebotte 8

Große Kunst bekommt ein neues Zuhause

Große Kunst verdient große Gesten. Wer in letzter Zeit  in der Brunnenstraße und an der East Side Gallery unterwegs war, wird nicht schlecht gestaunt haben. Zwei riesige Murals auf 350qm – einmal Kandinsky, einmal Caillebotte – kündigen ein kulturelles Highlight an: In Potsdam eröffnet das Museum Barberini. Mit Schwerpunkt auf Impressionismus werden hier Werke von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst präsentiert. Im Vorfeld der Eröffnung findet am 21. Januar in Potsdam eine spektakuläre Lichtshow statt. 

Der erste Spatenstich erfolgte im August 2013: Im historischen Kern Potsdams, direkt am Alten Markt, wurde in den letzten 3 Jahren das 1945 zerstörte Palais Barberini rekonstruiert. Mit großem Erfolg: Unlängst erhielt das Palais von dem Verein „Stadtbild Deutschland“ eine Auszeichnung als „Gebäude des Jahres“.

In einer der vier Ausstellungen, die ab dem 23. Januar gezeigt werden, kann man mehr über die Geschichte des Hauses erfahren. In den anderen drei Ausstellungen wird die Bandbreite des neuen Museums klar: Von Impressionismus über Fauvismus und Abstraktion bis hin zu einer besonderen Ausstellung über Malerei in der DDR. Mit dabei sind unter anderem Originale von Monet, Munch, Kandinsky und Andy Warhol.

170113_thjnk_Museum_Barberini_LightsOnBarberini_Heu

Noch vor der Eröffnung können sich Besucher*innen auf eine spektakuläre Kunst-Aktion freuen: Am Samstag (21. Januar) findet das Potsdamer Festival „Unterwegs im Licht“ statt, zu dem auch das neue Museum seinen Teil beiträgt. Unter dem Motto Licht im Impressionismus wird Licht zum Leben erweckt und bringt Motive aus Gemälden – etwa Seerosen, Brücken und Schiffe – in die Stadt. Auf mehreren Leinwänden unter den Arkaden des Museums auf dem Alten Markt tauchen die Videokünstler*innen von Lichtfaktor (Marcel Panne, Creative Director; Alexandra Kisselkova, Lichtkünstlerin; Gero Kutzner, Kameramann) das nächtliche Potsdam mit ihren Installationen und „Live Light Paintings“ in eine völlig neue Atmosphäre. Zu sehen sein wird eine faszinierende Mischung aus Film-Aufnahmen und Animationen.  Außerdem finden erste Kurzführungen durch die Impressionismus-Ausstellung statt.

Wer also große Kunst erleben möchte, sollte sich sowohl am Samstag als auch am Montag auf den Weg nach Potsdam machen.

Samstag, 21.01.: Kunst-Aktion #LightsOnBarberini im Rahmen des Festivals „Unterwegs im Licht“ im Museum Barberini.

  •  Licht-Installation von Lichtfaktor
  •  Live-Light Painting zum Mitmachen ab 15 Uhr
  •  Von 15 bis 21 Uhr kann die Ausstellung „Impressionismus. Die Kunst der Landschaft“ noch vor der offiziellen Eröffnung besucht werden.

Montag, 23.01.: Grand Opening.

  • Eröffnungsausstellungen: „Impressionismus – Die Kunst der Landschaft“ und „Klassiker der Moderne“ (Sammlung Hasso Plattner)

Wo? Museum Barberini, Alter Markt, Humboldtstraße 5–6, 14467 Potsdam

Mural in der Brunnenstraße

Die beiden Murals in der Brunnenstraße und an der East Side Gallery können noch bis Ende Februar bewundert werden. Die Idee zu diesen überdimensionalen Einladungskarten stammt von den kreativen Köpfen von thjnk, die künstlerische Umsetzung hat die Berliner Streetart-Firma GRACO übernommen.

 

 

 

 

 

 

Text: Johanna Warda Fotos: thjnk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *